Open Space der Usergroup „Agile Rhein-Main“ am 21.4.2012

Es war auf dem Rückweg vom „Community Day“ einer Konferenz im vergangenen Jahr. Mit meinen Kollegen von //SEIBERT/MEDIA komme ich zu dem Schluss, dass das Open-Space-Format des „Community Day“ mindestens so wertvoll war wie die Vorträge von den Vortagen. Die Vielfalt der Themen und die Interaktion der Sessions haben den Tag unglaublich kurzweilig und lehrreich gemacht.
Keine Frage, so etwas brauchen wir auch im Rhein-Main-Gebiet.

Gemeinsam mit Benjamin Reitzammer, Reto Kiefer und Joachim Seibert von der Agile Usergroup Rhein-Main haben wir in den letzten Wochen die Rahmenbedingungen abgestimmt und laden nun am 21.4.2012 zum 1. Agile Open Space Rhein-Main nach Wiesbaden in die Räumlichkeiten von //SEIBERT/MEDIA ein.

Was ist ein Open Space?

Um es auf den Punkt zu bringen: Wir bieten den Rahmen, Ihr sorgt für die Inhalte.

Bei einem Open Space gibt es keine vorab festgelegte Agenda. Jeder Teilnehmer bekommt die Möglichkeit, eigene Sessions zu seinen Wunschthemen einzubringen. Dies können vorbereitete Sessions sein, die eher den Charakter eines Kurz-Workshops haben, z.B. auch Dojos oder Katas. Aber auch Diskussionsrunden, bei denen der “Session-Host” nur das Thema einbringt und die Moderation der Session übernimmt, die Inhalte aber von allen Teilnehmern gemeinsam erarbeitet werden, sind üblich. Es gibt keine Verpflichtung, selbst Themen einzubringen, es kann sich auch einfach Sessions von anderen Personen angeschlossen werden.

Wir erhoffen uns ein breites Themenspektrum über Scrum, Lean, Kanban, XP, Agile, … in den unterschiedlichsten Ausprägungen.

Nicht zu kurz kommen soll dabei auch der lockere Austausch zwischen den Teilnehmern, etwa beim Mittagessen, so dass wir uns untereinander noch besser kennen- und voneinander lernen.

Anmeldung

Die Anmeldung zu diesem Event erfolgt über XING. Es wird bei Anmeldung eine Kostenbeteiligung in Höhe von 29 Euro für Verpflegung, Materialien und Organisation berechnet.

Hier geht es zur Eventseite bei XING.

Foto: von logicalrealist

——–
Immer auf dem aktuellen Stand bleiben? Neue Artikel gibt es über FacebookTwitter, E-Mail (oben rechts) oder RSS-Feed.

Non-Profit-Konferenz „Deutsche Scrum 2011“ am 12./13.7. in Stuttgart

Am 12. und 13. Juli findet in Stuttgart ein Treffen von Scrum-Enthusiasten und jenen, die Scrum noch besser (kennen-)lernen möchten, statt. Es handelt sich dabei um eine Non-Profit-Konferenz, zu der sich bereits zahlreiche Scrum- und Agile-Coaches angekündigt haben. Das gewählte Format beinhaltet einen OpenSpace-Anteil, so dass nicht nur zuschauen und zuhören, sondern auch eine aktive Beteiligung an der Konferenz möglich ist.

Produktvision

Stefan Roock hat einen Vorschlag für die Produktvision des Events gemacht, der auf Zustimmung gestoßen ist:

Für Unternehmen, die Scrum anwenden (wollen) ist das Deutsche Scrum-Meeting 2011 eine kleine Non-Profit-Konferenz mit klassischen Vorträgen sowie nicht-klassischen Sessions wie Innovations-Cafe.

Im Gegensatz zu den XP-Days Germany kümmert sich das Deutsche Scrum-Meeting ausschließlich um Scrum.

Im Gegensatz zum europäischem Scrum-Gathering findet das Deutsche Scrum-Meeting auf deutsch statt mit Teilnehmern aus dem deutschsprachigem Raum.

Ablauf

1. Tag

Start mit einem Open Space für alle. Danach Open Space mit dem Thema „Scrum Advanced“ mit parallel einem Anfänger-Track und einem Track Intermediate/Special Interest

9 – 12h : Open Space
13-17h : Open Space Advanced Scrum
13:00-14:30h: Session INTRO 1
15:00-16:30h: Session INTRO 2

2. Tag

9 – 10:30h : World Cafe
Tracks: 11h – 16h :
Track 1: Team practices
Track 2: Scrum und andere Methoden: Synergin und Tendenzen
Track 3: Scaling Scrum, Scrum at Scale, Das Agile Unternehmen

Anmeldung

Die Anmeldung zum und Koordination des Treffens erfolgt über die Seite http://dtscrum2011.crowdvine.com/.

1. Treffen des Social Media Club Mannheim

In Mannheim hat sich ein neuer Club rund um das Thema Social Media formiert. Der Social Media Club Mannheim ist eine nicht-kommerzielle Veranstaltung, die den Austausch zwischen Unternehmen rund um das Thema Social Media fördern und vorantreiben möchte.
Zum ersten Treffen wurden Dr. Hans Peter Korn und ich als Referenten eingeladen. Wir freuen uns auf zahlreichen Besuch. Die Veranstaltung ist kostenlos.

Referenten und Themen

Dr. Hans Peter Korn, Thema: Paralellen von „Agilem Management“ und „Social Media“

Dr. Hans-Peter Korn ist promovierter Physiker und war zunächst in verschiedensten Linien- und Projektleitungsfunktionen in stark technologisch geprägten Bereichen tätig, dann im Informatikbereich. In diesen Funktionen und insbesondere seit der Gründung seiner Schweizer Beratungsfirma KORN AG im Jahr 2002 konzentrierte er sich als Projektconsultant, Mentor/Coach, Autor und Hochschuldozent zunehmend auf die sozialen Aspekte von Veränderungs-, Kooperations- und Kommunikationsprozessen in Unternehmen und komplexen Projekten und auf das Wissensprozess-Management und umfassende Projekte der innerbetrieblichen und öffentlichen Aus- und Weiterbildung. In diesem Zusammenhang beschäftigt er sich seit über 30 Jahren auch mit Methoden und Techniken des e-learnings sowie mit „communities of learning“. Seit Nov. 2009 ist er tätig als wissenschaftlicher Leiter des 6-semestrigen MA (Master of Arts) – Studiums „Lösungsagiles Coachen und Beraten alls Veränderungskunst sozialer Systeme“ der PH Tirol.

Paul Herwarth von Bittenfeld, Thema: Social Media zur Usergewinnung und -betreuung. Lessons learned von einem Startup.

Inhalt: Wie lassen sich Twitter & Co. zur Gewinnung und Betreuung von Usern einsetzen? Für ein Web Startup wie TwentyFeet, einem Tool für Social Media Analytics, eine erfolgskritische Frage. Wie wird Social Media dort eingesetzt und welche Erfahrungen wurden gemacht? Und auch bedeutend: Was können Unternehmen aus anderen Bereichen davon lernen? Ein Einblick in unsere Praxis.

Paul Herwarth von Bittenfeld arbeitet seit 2003 für die Internetagentur //SEIBERT/MEDIA aus Wiesbaden. Er leitet dort den Bereich Unternehmensbeteiligungen und war in dieser Funktion u.a. Geschäftsführer des sozialen Netzwerks new-in-town. Derzeit arbeitet er am Aufbau von TwentyFeet, einem global ausgerichteten Startup für Social Media Analytics. Unter Produktmanager-Internet.de bloggt Paul über das Produktmanagement und die Vermarktung von Internetanwendungen.

Location

Mafinex Technologiezentrum,
Julius-Hatry-Straße 1
Mannheim 68163
Germany

Anmeldung

Die Anmeldung zu diesem Event erfolgt über amiando:
http://www.amiando.com/CYHQJUH.html

Agile Days bei der jax in Mainz

Anfang Mai findet in Mainz erneut die jax statt, eine Konferenz für Java, Architektur, Cloud und Agile. Im Programm sind auch einige Special Days, bei denen sich intensiv ausgewählten Schlüsselthemen gewidmet wird.

Drei dieser Special Days behandeln die verschiedenen Aspekte agiler Softwareentwicklung.
Zum Agile Day (2. Mai) werden unter anderem Jutta Eckstein (Autorin von „Agile Softwareentwicklung mit verteilten Teams“), Jens Coldewey (Geschäftsführer von it-agile) und Roman Pichler (Autor von „Scrum – Agiles Projektmanagement erfolgreich einsetzen“) erwartet. Inhalt der Sessions sind eher grundlegende Fragestellungen zur Agilität.
Beim Agile Day interaktiv (2. Mai) wird live gezeigt, wie u.a. Coding Katas und Retrospektiven ablaufen sollten. Karateka Arne Roock wird gar vorführen, woher die Bezeichnung „Kata“ kommt.
Bei den Agile ALM Days (3. und 4. Mai) wird es wieder sehr technisch. „Besser Software schreiben“ ist das Ziel, das u.a. durch professionelles Build-Management, technische QS und Continous Integration erreicht werden soll.

Zu den Special Days der jax 2011 in Mainz

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Ich freue mich über einen Kommentar. Du kannst auch meinen RSS-Feed abonnieren oder mir auf Twitter folgen: @pherwarth.

SPIN-Workshop zu „Enterprise Scrum“ am 20. Mai in Darmstadt

Am 20. Mai 2011 findet um 15.00 Uhr in Darmstadt der 29. SPIN -Workshop (Software and Systems Process Improvement Network) statt. Das Thema dieses SPIN ist: „Enterprise Scrum – Etablierung von Scrum Techniken und Prinzipien in der gesamten Organisation“. Die Veranstaltung dauert bis etwa 18:30 Uhr.

Inhalte:

  • Vortrag: Einführung in Scrum (Christian Kaas, LORENZ Life Sciences Group)
  • Vortrag: Enterprise Scrum – Etablierung von Scrum Techniken und Prinzipien in der gesamten Organisation (Malte Foegen, wibas GmbH)
  • Workshop: Drinks Mixen mit Scrum Techniken

Die Teilnahme ist kostenlos; für Kaffee, Getränke und Snacks ist gesorgt. Es wird um eine Anmeldung per E-Mail mit Name, Organisation, Adresse und Telefonnummer an die E-Mail-Adresse spin@wibas.de gebeten.

Programm des 29. SPIN Workshops am 20. Mai 2011 im Detail

15:00 Uhr: Begrüßung

15:15 Uhr: Einführung in Scrum
In diesem Vortrag werden Grundprinzipien des SCRUM Frameworks besprochen: Welche Rollen gibt es? Welche Artefakte und welche Meetings? Neben diesen Prinzipien wird ein spezieller Fokus auf das „selbst-organisierte“ Team sowie die Bedeutung der Rolle des Product Owners und die Rolle des ScrumMasters gelegt.
Referent: Christian Kaas, LORENZ Life Sciences Group

16:00 Uhr: Pause

16:15 Uhr: Enterprise Scrum – Etablierung von Scrum Techniken und Prinzipien in der gesamten Organisation
Wenn sich agile Methoden in Piloten bewährt haben, wie übertragen Sie die Vorteile? Die breite Verwendung von Scrum hat eine Reihe von Herausforderungen. Wie können agile Prinzipien in Bereichen außerhalb der Software- und Produktentwicklung eingesetzt werden? Ist Scrum die einzige Vorgehensweise?

Wie bewegen Sie alle zum Mitmachen? Enterprise Scrum ist die nachhaltige Etablierung von Scrum Techniken und Prinzipien in der gesamten Organisation. Enterprise Scrum basiert auf einer wirkungsvollen Orchestrierung von Führung, Teams, Coaching, Wirkungsmonitoring und Kommunikation.
Referent: Malte Foegen, wibas GmbH

17:15 Uhr: Workshop mit den Teilnehmern: Drinks Mixen mit Scrum Techniken
Die Teilnehmer nutzen die Scrum Techniken beim Mixen von alkoholfreien Drinks. Sie arbeiten als selbstorganisiertes Team und erleben Scrum.
Leitung: Christian Kaas und Malte Foegen als Product Owner und ScrumMaster

18:30 Uhr: Schluss

Es ist ausreichend Zeit für Diskussionen und Fragen vorgesehen.

Veranstaltungsort

Hochschule Darmstadt
Fachbereich Informatik
Schöfferstr. 8b
D-64295 Darmstadt
Gebäude D14, Raum 0.13 im EG

Zur Website der Veranstaltung

Jurgen Appelo zu „Agile Management“ bei Scrum User Group Rhein-Main

Für das kommende Treffen der Scrum User Group Rhein-Main am 17.2. konnte Jurgen Appelo, Autor von Management 3.0 und dem Blog noop.nl, für einen „Agile Management talk“ gewonnen werden.

Das Treffen beginnt um 19 Uhr, der „Agile Management talk“ wird ab etwa 20 Uhr starten. Der Veranstaltungsort wird in Mainz oder Frankfurt sein.

Link zum XING-Event

Die Treffen der Scrum User Group Rhein-Main finden monatlich statt, jeweils am dritten Donnerstag des Monats.

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann hinterlasse doch einen Kommentar. Wenn du über das Produktmanagement und die Vermarktung von Internetanwendungen auf dem Laufenden gehalten werden möchtest, kannst du auch meinen RSS-Feed abonnieren oder mir auf Twitter folgen: @pherwarth.

Scrum Online-Konferenz – Verlosung von 3 Freikarten

Über den pm-blog von Stefan Hagen gibt es noch bis zum 24.1.2011 die Möglichkeit an einer Verlosung von Freikarten für die Scrum Online-Konferenz teilzunehmen.
Die Scrum Online-Konferenz findet ab dem 31.1.2011 rein virtuell statt und wird von PIONIERBASIS aus Österreich veranstaltet. Als Referenten nehmen daran die Experten für agile Softwareentwicklung Boris Gloger, Roman Pichler, Jutta Eckstein, Stefan Hagen, Juliane Höfle, Stefan Roock, Christoph Mathis und Ralf Westphal teil.

Zum pm-blog von Stefan Hagen und der Verlosung der Freikarten für die Konferenz

Veranstaltungtipp: Agile Softwareentwicklung bei SAP

Die Scrum User Group Rhein-Main lädt am kommenden Donnerstag, 19.8.2010, zu einem interessanten Vortrag nach Mainz ein: „Agile Softwareprodukt-Entwicklung bei SAP im Kontext von Lean“. Referent ist Christian Schmidkonz, bei der SAP AG Leiter des Agile Center of Expertise.
Es ist ein spannender Erfahrungsbericht zur internationalen agilen Softwareproduktentwicklung der SAP zu erwarten. Im Anschluss bleibt genug Zeit, um das Thema weiterzudiskutieren und eigene Erfahrung auszutauschen.

Der Abend soll der Einstieg für ähnliche Veranstaltungen der Scrum User Group sein. Treffen finden jeden 3. Donnerstag im Monat an wechselnden Orten im Rhein-Main Gebiet statt. Die Einladung erfolgt immer via XING-Gruppe „agile Rhein-Main„.

Weitere Informationen und eine Möglichkeit zur Anmeldung gibt es auf der XING-Eventseite.

%d Bloggern gefällt das: