Advertisements

Blogstöckchen: Warum ich blogge?

Bei Thang bin auf ein Blog-Stöckchen gestoßen: Warum blogst du? Da es schon eine ganze Weile her ist, dass ich mit dem Blogen angefangen habe, halte ich dies für eine gute Möglichkeit für etwas Selbstreflexion. Daher stelle auch ich mich den Fragen.

Seit wann blogst du?
Ich blogge auf dieser Seite seit Oktober 2006. In einem meiner ersten Blog-Posts habe ich festgehalten:

Hier werden in der nächsten Zeit einige Texte aus dem Themenbereich Wirtschaft zu lesen sein. Zu einem großen Teil handelt es sich dabei um Reflektionen von Studieninhalten und gelesener Literatur aus dem Bereich Wirtschaft im weitesten Sinne.

Ich wollte einen Teil meiner Studieninhalte hier für mich wiederholen, aber auch aus beruflichen Gründen eigene Erfahrungen mit dem Bloggen sammeln.

Warum blogst du?
Bei der letzten Frage bin ich schon auf die wichtigsten Gründe eingegangen. Es war mir nie so wichtig, ein Themenblogger zu sein. Mein Blog ist mehr eine Sammlung von Themen, die mich persönlich zu der jeweiligen Zeit beschäftigt haben. Und schon sehr viele interessante Gespräche mit Bekannten von mir sind aus Blog-Beiträgen entstanden.

Warum lesen deine Leser dein Blog?
Ein großer Teil der Besucher kommt über Google. Dabei werden viele Inhalte aus meinem VWL-Studium abgerufen. Es sind verkürzte Mitschriften von Vorlesungen. Ein anderer Teil der Leser sind Freunde und Bekannte.

Welche war die letzte Suchanfrage, über die jemand auf deine Seite kam?
Die Suchanfrage lautete: „kiva.org erfahrungen“. Man kann dabei auf meine Übersichtsseite für das Tag „Mikrokredite“ gelangen. Ich schreibe sehr gerne über kiva.org, da ich es für ein sehr tolles Projekt halte.

Welcher deiner Blogeinträge bekam zu Unrecht zu wenig Aufmerksamkeit?
Es ist eher so, dass ich mich gelegentlich wundere, welche Beiträge viel Aufmerksamkeit erhalten. Da sind in erster Linie die Beiträge aus meinem Erststudium, die seit Jahren gut abgerufen werden. Ansonsten habe ich keine großen Erwartungen an Abrufzahlen für Beiträge, da ich sie sehr stark aus eigenem Interesse schreibe und daher auch einen Nutzen daraus ziehe, wenn sie nicht oder nur sehr wenig gelesen werden. 😉

Dein aktueller Lieblings-Blog?
Einen Lieblings-Blog habe ich nicht. In letzter Zeit haben englischsprachige Tech-News-Blogs die Oberhand in meinem Feedreader gewonnen. TechCrunch und Scobleizer gehören zu den Pflichtveranstaltungen. Viele interessante Beiträge finde ich auch auf dem Blog von //SEIBERT/MEDIA und bei Gerrit Eickers www.wir-sprechen-online.de (DE) bzw. www.we-speak-online.com (EN). Darüber hinaus finde ich es auch interessant, sehr persönliche Blogs von Freunden und Bekannten zu lesen (Thang, Tobias, Matthias,…).

Welchen Blog hast du zuletzt gelesen?
Zuletzt habe ich die angestauten TechCrunch-Nachrichten gelesen. Da kommt jeden Tag mächtig etwas an Meldungen hinzu.

Wie viele Feeds hast du gerade im Moment abonniert?
Es sind zwischen 200 und 300. Ich räume von Zeit zu Zeit auf, es kommen aber immer auch wieder neue hinzu.

Soweit so gut. Das Stöckchen-Werfen überlasse ich anderen.

Advertisements

Über Paul Herwarth von Bittenfeld
Lean & Agile IT-Unternehmer. Partner bei //SEIBERT/MEDIA & Founder von Rhein-Main-Startups.com. Weitere Erfahrungen in der Geschäftsführung von TwentyFeet GmbH, Gartentechnik.com GmbH, new-in-town GmbH und naturkostaktiv GmbH sowie hunderten Kundenprojekten gesammelt.

One Response to Blogstöckchen: Warum ich blogge?

  1. Würde mann nicht „Warum ich blogge“ mit zwei „gg“ schreiben?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: