40% plus bei Bruttowerbeerlösen und die häufigsten Werbeformen

Nielsen Media Research gab vor kurzem die neuen Zahlen für die Online-Bruttowerbeerlöse für das erste Halbjahr 2008 heraus. Dabei konnte gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 40% verzeichnet werden. Absolut sind dies 190 Millionen Euro Zuwachs.

Die wichtigsten Infos für Publisher:
Die größten Umsätze wurden dabei mit der Ausstrahlung von Super-Bannern mit einem Anteil von 13,4 Prozent generiert. Es folgen darauf Skyscraper (10,4 Prozent), Wallpaper (8,2 Prozent), Rectangle (5,9 Prozent) und Medium Rectangle (5,5 Prozent). Diese Werbeformen sollten entsprechende Berücksichtigung finden.
Während die Lebensmittel-Discounter ihre Online-Budgets deutlich reduzierten, legten vor allem diese Unternehmen deutlich zu: Creditplus Bank aus Stuttgart mit einem Plus von 21 Millionen Euro, plus 10 Millionen Euro bei Friendscout24, und ein Plus von jeweils 7 Millionen bei BWIN und Coca-Cola.

Advertisements

Über Paul Herwarth von Bittenfeld
Lean & Agile IT-Unternehmer. Partner bei //SEIBERT/MEDIA & Founder von Rhein-Main-Startups.com. Weitere Erfahrungen in der Geschäftsführung von TwentyFeet GmbH, Gartentechnik.com GmbH, new-in-town GmbH und naturkostaktiv GmbH sowie hunderten Kundenprojekten gesammelt.

One Response to 40% plus bei Bruttowerbeerlösen und die häufigsten Werbeformen

  1. Ja, tatsächlich. Die Entwicklung der letzten Jahre und auch aktuell ist wirklich schön.

    Smile! Gerrit – Wir sprechen Online.

    PS: Seid Ihr gut nach Hause gekommen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: