Advertisements

amazon steigt in Lebensmittelhandel ein

Wie testticker.de berichtet, steigt amazon in den USA mit amazon fresh in den Frisch-Lebensmittel-Handel ein. Derzeit handelt es sich lediglich noch um ein Testprojekt, das nur in Seattle läuft.

Ob das Projekt ausgebaut wird oder nicht scheint noch nicht festzustehen. Scheinbar sieht auch amazon ein großes Potenzial im Handel mit Frische-Artikeln. Problem für amazon dürfte sein, dass sich Frischeartikel nur schlecht über ein Zentrallager distribuieren lassen. Dezentrale Konzepte sind da wohl klar im Vorteil. 100 Naturkosthändler aus ganz Deutschland, die bereits heute Frischeware zum Kunden nach Hause liefern, sind unter naturkostaktiv.de zu finden.

Advertisements

Über Paul Herwarth von Bittenfeld
Lean & Agile IT-Unternehmer. Partner bei //SEIBERT/MEDIA & Founder von Rhein-Main-Startups.com. Weitere Erfahrungen in der Geschäftsführung von TwentyFeet GmbH, Gartentechnik.com GmbH, new-in-town GmbH und naturkostaktiv GmbH sowie hunderten Kundenprojekten gesammelt.

One Response to amazon steigt in Lebensmittelhandel ein

  1. Mal schauen, ob das irgendwann auch in Deutschland für naturkostaktiv gefährlich wird. Jetzt schauen wir aber aber erstmal wie LIDL die Naturmarkt-Kette „Basic“ schluckt und was die Branche dann macht … :-O

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: