Die GE-Work-Outs

Die Work-Outs, die bei General Electrics 1990 eingeführt wurden, sind ein weiteres der 29 Leadership Secrets from Jack Welch. Jeder Mitarbeiter sollte mindestens einmal pro Jahr an einem solchen teilnehmen, unabhängig von Beschäftigungsverhältnis und Hierarchieebene. Ein solches Work-Out dauerte drei Tage und fand in der Regel in einem Hotel statt, jedenfalls nie direkt am Arbeitsplatz.

Der Leiter einer Geschäftseinheit stellte zu Beginn eine Problemsituation dar, für die eine Lösung gesucht wurde. Die Teilnehmer wurden daraufhin in Gruppen von 8-12 Teilnehmern eingeteilt und suchten nach Lösungen für dieses Problem. In den ersten beiden Tagen war dabei allerdings verboten, Notizen zu schreiben, um eine Bürokratisierung des Prozesses zu verhindern. Der Leiter der Geschäftseinheit kam am dritten Tag wieder hinzu und bekam die Lösungsvorschläge der Gruppen präsentiert. Er musste also den Leuten unterer Hierarchiestufen zuhören und von ihnen lernen. Er konnte die Vorschläge nun annehmen, ablehnen oder sich zunächst noch einen Entscheidungszeitraum für mehr Informationsbeschaffung von bis zu einem Monat nehmen.

Wichtig dabei war, dass die Empfehlungen der Mitarbeiter auch direkt anwendbar sind. Es wurden jeweils direkt auch die nächsten Schritte festgehalten und mit Deadlines versehen. Manager, die diesen Prozess nicht akzeptierten, mussten eben gehen.

Über Paul Herwarth von Bittenfeld
Lean & Agile IT-Unternehmer. Partner bei //SEIBERT/MEDIA & Founder von Rhein-Main-Startups.com. Weitere Erfahrungen in der Geschäftsführung von TwentyFeet GmbH, Gartentechnik.com GmbH, new-in-town GmbH und naturkostaktiv GmbH sowie hunderten Kundenprojekten gesammelt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: