Extreme Agile Leadership – kooperative Führung in einer agilen Organisation

Für einen Produktmanager ist es wundervoll mit Teams zusammen zu arbeiten, die selbst Verantwortung übernehmen. Gleichermaßen ist es auf der Ebene der Gesamt-Organisation ein elementarer Change, die Verantwortung für die Organisation in die Organisation hinein zu verlagern.

Wie so etwas ablaufen und ausschauen kann, und wie das sich auf die Führung in Organisationen auswirkt, haben Jo Seibert und ich im Vortrag “Extreme agile leadership – Ansätze für kooperative Führung in einer agilen Organisation” beleuchtet, den wir kürzlich u.a. auf der JAX-Konferenz und der Agile HR-Konferenz gehalten haben. Aus der praktischen Erfahrung heraus möchten wir zeigen, welchen Einfluss die Einführung von agiler Softwareentwicklung auf unser Führungsverständnis hatte und welche tiefgreifenden Veränderungen für die gesamte Organisation wir daraus gemeinsam entwickelt haben. Insbesondere stellen wir in diesem Vortrag diese konkreten Punkte vor:

• Von der Pyramide zum Pfirsich: Einfluss des agilen Arbeitens auf die Unternehmensorganisation
• Vom geschlossenen Strategiemeeting zum unternehmensweiten Open Space
• Von der individuellen Zielvereinbarung zum gemeinsamen Verbesserungsprozess
• Vom Vorgesetzten zum Mentorenteam: Dezentralisierung der Personalentwicklung
• Vom Zentrum in die Peripherie: Wer entscheidet hier eigentlich?

In Kürze werden wir hierzu auch ein Video veröffentlichen (bei einem Probe-Durchlauf aufgezeichnet ;-)), solange hier aber schon einmal die Slides des Vortrags für Euch:

 

——–
TIPPS UND TRICKS ZUM PRODUKTMANAGEMENT VON INTERNETANWENDUNGEN
Immer auf dem aktuellen Stand bleiben: Neue Artikel gibt es über FacebookTwitter, E-Mail (oben rechts) oder den RSS-Feed.

VERANSTALTUNGSHINWEIS: Tools4AgileTeams Konferenz in Wiesbaden

 

Lean Management und Lean Prototyping beim Donnerstalk in Wiesbaden

Donnerstalk_XING_2Wie immer am 1. Donnerstag des Monats trifft sich die Kreativ-, Web- und Gründerszene am 07. Mai beim #Donnerstalk für talk+idea+beer im heimathafen Wiesbaden.
Im Mai widmet sich das Treffen den Themen Lean Management und Lean Prototyping.

Talk #1: LEAN PROTOTYPING

Schlank und Sexy – Der Weg zum effizienten Markttest!
Kim Körber, Business Development Maniac, Knowhow Networks GmbH
Das Zeitalter der Businesspläne und Konzepte ist überholt! Einmal zu Papier gebracht, ist das Geschriebene schon Schnee von gestern. In der heutigen Zeit bedarf es agiler Prozesse und schlanker Methoden um ein neues innovatives Produkt oder eine Dienstleistung effizient und erfolgreich an den Markt zu bringen. Gemeinsam besprechen wir Beispiele, Tools und Vorgehensweisen eines zeitgemäßen Innovations- und Produkteinführungs-prozesses. Von Barber Shop bis Beacon Technologie, für jeden ist etwas dabei.
http://khnetworks.biz/

Q&A
Nach dem Vortrag ist Zeit für eine Q&A-Session.

Talk #2: LEAN STACK

Mit System zum funktionierenden Geschäftsmodell
Paul Herwarth von Bittenfeld, Partner & Product Owner, //SEIBERT/MEDIA GmbH
Gerade die frühen Phasen der Entwicklung eines neuen Geschäftsmodells verlaufen meist sehr dynamisch. (Fast) nichts ist in Stein gemeißelt, es wird viel experimentiert und herumprobiert. Genau dieser Prozess kann mit dem “Lean Stack”, den Ash Maurya entwickelt und über seinen Blog practicetrumpstheory.com sowie sein Buch “Running Lean” mit der Welt geteilt hat, sehr strukturiert und zielgerichtet durchgeführt werden. Ihr lernt dafür kompakt die zentralen Hilfsmittel kennen, um mit System zu einem funktionierenden Geschäftsmodell zu kommen.
http://produktmanager-internet.de

Q&A
Nach dem Vortrag ist Zeit für eine Q&A-Session.

Datum & Uhrzeit

07. Mai 2015
Die Vorträge beginnen gegen 19:00 Uhr.
Nach den Vorträgen wie immer: Feierabendbier und Networking.

Location

heimathafen Wiesbaden
Karlstraße 22
65185 Wiesbaden

Anmeldung

Eine Anmeldung ist über Facebook möglich:

——–
TIPPS UND TRICKS ZUM PRODUKTMANAGEMENT VON INTERNETANWENDUNGEN
Immer auf dem aktuellen Stand bleiben: Neue Artikel gibt es über FacebookTwitter, E-Mail (oben rechts) oder den RSS-Feed.

VERANSTALTUNGSHINWEIS: Tools4AgileTeams Konferenz in Wiesbaden

 

1. LeanCamp FrankfurtRheinMain geplant – am 10.10. in Frankfurt

LeanCamp LogoDie Event-Reihe “LeanCamp” mit Wurzeln in London ist eine dynamische und interaktive Un-Conference zu Themen wie Lean Startup, Design Thinking, Business Model Generation, Customer Development, Lean UX, … Einen Tag lang bringen die Teilnehmer ihre Erfahrungen zusammen.

Erstmals ist nun ein LeanCamp für FrankfurtRheinMain in Planung. In Zusammenarbeit von Lean Startup Circle FrankfurtRheinMain und Agile Usergroup Rhein-Main soll das Event in Frankfurt am 10.10.2015 stattfinden.

Merkt Euch das Datum schon einmal vor und tretet der Facebook-Gruppe für das LeanCamp bei.

——–
TIPPS UND TRICKS ZUM PRODUKTMANAGEMENT VON INTERNETANWENDUNGEN
Immer auf dem aktuellen Stand bleiben: Neue Artikel gibt es über FacebookTwitter, E-Mail (oben rechts) oder den RSS-Feed.

VERANSTALTUNGSHINWEIS: Tools4AgileTeams Konferenz in Wiesbaden

Verwaltung eines Multi-Produkt-Backlogs

Wie lässt sich die Verwaltung eines Backlogs mit mehreren Produkten übersichtlich darstellen, so dass der Product Owner die Backlog-Verwaltung und die Release-Planung mit mehreren Stakeholdern komfortabel und effizient vornehmen kann? Wir haben uns hier zur Strukturierung eines Backlogs mit mehreren hundert Tickets dafür entschieden, einmal den Canvas for JIRA von Comalatech auszuprobieren, der eine Erweiterung von Atlassians JIRA darstellt.

In einem Workshop haben wir eine Matrix aufgespannt, die wir anschließend digital abgebildet haben. Besonders wichtig für die Release-Planung ist dabei die Aufgliederung des Backlogs nach dem MoSCoW-Prinzip. Die Backlogs der einzelnen Produkte werden nach diesem Prinzip eingeteilt in diese Kategorien:

  • Must-have-Anforderungen (sie sind essenziell für die Anwendung und unbedingt umzusetzen)
  • Should-have-Anforderungen (Anforderungen, die nicht zwangsläufig umgesetzt werden müssen, aber dennoch einen hohen Nutzen haben)
  • Could-have-Anforderungen (falls noch Zeit und Budget vorhanden ist)
  • Won’t-have-Anforderungen (Sie sind sinnvoll, aber nicht jetzt)
Canvas for JIRA für die Verwaltung eines Multi-Produkt-Backlogs

Canvas for JIRA für die Verwaltung eines Multi-Produkt-Backlogs

Unterstützung bei der Planung von Releases

Diese MoSCoW-Kategorien sind recht leicht verständlich und machen auch deutlich, auf welchen Teil sich für die Planung der nächsten Releases zunächst fokussiert werden kann. Diese Ansicht hilft also dabei, in einer Release-Planung für die Produkte schnell zu prüfen, was Berücksichtigung finden sollte.

Tickets der Kategorie “Won’t have” entfernen wir aus dem Backlog, um diesen übersichtlich zu halten. Wir haben aber noch zusätzlich eine Ebene “High Business Value” zum Einsatz gebracht, mit der zum Ausdruck gebracht werden kann, dass bestimmte Funktionalität (die in Must, Should oder Could liegen kann) ein gutes Verkaufsargument liefern würde.

Visualisierung der Arbeit für den Product Owner

Durch diese Art der Visualisierung wird auch einfach deutlich, wenn Tickets bestehen, die noch keiner Komponente/keinem Produkt zugeordnet wurden oder die noch nicht mit einer Priorität versehen wurden. Dadurch kann der Product Owner einfach sehen, wo er noch aktiv werden muss. In der ersten Spalte befinden sich dazu die “unlabelled” Tickets, die dann per Drag&Drop einfach in die passende Spalte gezogen werden können.

Sind neue Tickets noch nicht dem richtigen Produkt zugeordnet worden, wird ganz oben eine erste Zeile angezeigt. Hier kann der Product Owner dann ebenfalls tätig werden und die Tickets dem entsprechend passenden Produkt zuordnen.

——–
TIPPS UND TRICKS ZUM PRODUKTMANAGEMENT VON INTERNETANWENDUNGEN
Immer auf dem aktuellen Stand bleiben: Neue Artikel gibt es über FacebookTwitter, E-Mail (oben rechts) oder den RSS-Feed.

VERANSTALTUNGSHINWEIS: Tools4AgileTeams Konferenz in Wiesbaden

Multitouch-Screen für agile Teams – Alternative für physische Taskboards?

Bei Teams, die relativ neu agil arbeiten erlebe ich häufig eine große Skepsis bezüglich physischen Boards im Teamraum. Meist wird eher eine digitale Lösung für die Aufgabenverwaltung präferiert. Bei den meisten Teams, die einmal etwas länger mit einem solchen (meist Magnet-)Board gearbeitet haben, werden dann aber viele Vorteile darin gesehen. Unter anderem die permanente Sichtbarkeit des aktuellen Arbeitsstandes.

Wenn aber die digitale Verwaltung der Aufgaben “gesetzt” ist, u.a. weil an mehreren Standorten gearbeitet wird oder eine enge Einbindung eines entfernt sitzenden Auftraggebers erfolgen soll, kann ein Multitouch-Screen eine interessante Option sein. Damit schließen sich interaktive Zusammenarbeit und Digitalisierung von Informationen und Arbeitsständen nicht mehr aus. So können z.B. im Standup auf einem digitalen Board mit dem Finger Tasks von einer Spalte in die nächste gezogen werden.

Einen Eindruck von den Möglichkeiten des zugegebenermaßen recht preisintensiven RenTouch bietet das folgende Video. Für das ein oder andere Team, je nach individuellen Rahmenbedingungen, kann dies vielleicht eine Brücke zwischen den Vorteilen von digitalen Lösungen und einem physischen Erlebnis schaffen.

——–
TIPPS UND TRICKS ZUM PRODUKTMANAGEMENT VON INTERNETANWENDUNGEN
Immer auf dem aktuellen Stand bleiben: Neue Artikel gibt es über FacebookTwitter, E-Mail (oben rechts) oder den RSS-Feed.

VERANSTALTUNGSHINWEIS: Tools4AgileTeams Konferenz in Wiesbaden

Verlosung: 2 Freikarten für Konferenz Tools4AgileTeams sowie 50 USD-Gutschein für den Atlassian Swag-Store

tools4agileteamsAm 5. und 6. November 2014 findet in Wiesbaden zum dritten Mal die Fachkonferenz Tools4AgileTeams (www.tools4agileteams.com) statt.

Der australische Software-Hersteller Atlassian ist als Sponsor dabei und verlost im Vorfeld der Konferenz zwei Freitickets sowie einen 50 USD-Gutschein für den Atlassian Swag-Store (http://swag.atlassian.com). Die Gewinner/innen werden am 25. September 2014 unter allen Einreichungen bis 24.9.2014, 20:00 Uhr gezogen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Teilnahmen sind über das unten stehende Formular möglich:

——–
TIPPS UND TRICKS ZUM PRODUKTMANAGEMENT VON INTERNETANWENDUNGEN
Immer auf dem aktuellen Stand bleiben: Neue Artikel gibt es über FacebookTwitter, E-Mail (oben rechts) oder den RSS-Feed.

VERANSTALTUNGSHINWEIS: Tools4AgileTeams Konferenz in Wiesbaden

B2B-Anwendung von Lean Startup – Arbeitstreffen

Lean Startup Circle LogoMarco Laspe und Paul Herwarth von Bittenfeld von //SEIBERT/MEDIA werden für eine kleinere Gruppe von bis zu 10 Personen aus dem Lean Startup Circle Rhein-Main ihre Pforten öffnen und werden in dieser Runde sehr offen teilen, wo sie gerade bei ihrer Produktentwicklung für Enterprise-Kunden mit Lean Startup stehen, welche Herausforderungen sich zeigen etc.

Lean Startup Circle Rhein-MainIm Anschluss gibt es noch einen lockeren Austausch mit den Teilnehmern.

Wir werden ein paar Learnings und Anregungen daraus dokumentieren und so auch die Leute, die nicht bei uns vor Ort mit dabei sein können, davon profitieren lassen.

Hinweis: Dieses Treffen ist nur für Gruppenmitglieder mit Lean Startup-Erfahrung geeignet. Einsteiger-Veranstaltungen des Lean Startup Circle Rhein-Main werden in den nächsten Monaten wieder folgen.

Eine Anmeldung über XING ist erforderlich.

——–
TIPPS UND TRICKS ZUM PRODUKTMANAGEMENT VON INTERNETANWENDUNGEN
Immer auf dem aktuellen Stand bleiben: Neue Artikel gibt es über FacebookTwitter, E-Mail (oben rechts) oder den RSS-Feed.

VERANSTALTUNGSHINWEIS: Tools4AgileTeams Konferenz in Wiesbaden

Tools4AgileTeams-Konferenz am 5./6. November in Wiesbaden

Tools4AgileTeams LogoAm 5. und 6. November 2014 findet in Wiesbaden die Konferenz Tools4AgileTeams statt. Ein Schwerpunkt der diesjährigen Ausgabe wird auf Herausforderungen und Problemlösungen bei der Anwendung agiler Vorgehensweisen in Projekt- und Produktentwicklung mit verteilten Teams liegen. Der erste Konferenztag (5.11.) ist ab 14 Uhr für ein Open Space sowie eine Abendveranstaltung reserviert. Der zweite Konferenztag (6.11.) bietet mehr als 30 Fachbeiträge von namhaften Referenten.

Zum Konferenzprogramm

Die Leser dieses Blogs können bei einer Anmeldung mit dem Rabatt-Code “ProduktmanagerInternet” 10% auf den Ticket-Preis sparen.

Zur Anmeldung

——–
TIPPS UND TRICKS ZUM PRODUKTMANAGEMENT VON INTERNETANWENDUNGEN
Immer auf dem aktuellen Stand bleiben: Neue Artikel gibt es über FacebookTwitter, E-Mail (oben rechts) oder den RSS-Feed.

VERANSTALTUNGSHINWEIS: Tools4AgileTeams Konferenz in Wiesbaden

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 1.508 Followern an

%d Bloggern gefällt das: