Wir nutzen Scrum, aber… (Scrum, but…)

Weit weniger als die Hälfte der Unternehmen, die angeben Scrum als Vorgehensmodell in der Softwareentwicklung zu verwenden, tun dies nicht wirklich. Stattdessen wird eine individuelle Anpassung des mit wenigen Regeln auskommenden Frameworks praktiziert, die den Namen Scrum nicht verdient. Oftmals, weil die viele Abstimmung zwischen den Teammitgliedern oder einzelne Rollen von Scrum als unnötiger Overhead wahrgenommen wird. Dafür hat sich ein anderer Name eingebürgert: „Scrum, but„. Diese Bezeichnung kommt von der Aussage: „Wir nutzen Scrum, aber…“.

Stefan Roock hat für die XP days eine sehenswerte Präsentation zu diesem Thema erstellt. Freundlicherweise hat er die Präsentationsfolien samt Foliennotizen online gestellt, so dass sie sich lohnt die Folien zu begutachten, ohne die Präsentation live gesehen zu haben.

Besonders interessant an der Präsentation ist, dass Stefan Roock eine Parallele von Karate zu Scrum zieht. In Karate gibt es sogenannte Kata, das sind stilisierte Übungen, die einem festen Ablauf folgen. In den ersten Jahren sollten Karateka auf die Erlernung solcher festen Abläufe fokussieren. Erst, wenn sie viele Jahre Erfahrung haben, sollten sie sich an individuelle Anpassungen dieser Abläufe wagen. Die klare Aussage dahinter ist, dass erst einmal Scrum selbst in seiner Gänze (kennen-)gelernt werden sollte, bevor man sich an irgendwelche Modifikationen wagt.

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Ich freue mich über einen Kommentar. Du kannst auch meinen RSS-Feed abonnieren oder mir auf Twitter folgen: @pherwarth.

Verwandte Artikel:

Werbeanzeigen

Veranstaltungtipp: Agile Softwareentwicklung bei SAP

Die Scrum User Group Rhein-Main lädt am kommenden Donnerstag, 19.8.2010, zu einem interessanten Vortrag nach Mainz ein: „Agile Softwareprodukt-Entwicklung bei SAP im Kontext von Lean“. Referent ist Christian Schmidkonz, bei der SAP AG Leiter des Agile Center of Expertise.
Es ist ein spannender Erfahrungsbericht zur internationalen agilen Softwareproduktentwicklung der SAP zu erwarten. Im Anschluss bleibt genug Zeit, um das Thema weiterzudiskutieren und eigene Erfahrung auszutauschen.

Der Abend soll der Einstieg für ähnliche Veranstaltungen der Scrum User Group sein. Treffen finden jeden 3. Donnerstag im Monat an wechselnden Orten im Rhein-Main Gebiet statt. Die Einladung erfolgt immer via XING-Gruppe „agile Rhein-Main„.

Weitere Informationen und eine Möglichkeit zur Anmeldung gibt es auf der XING-Eventseite.

%d Bloggern gefällt das: