Tools4AgileTeams 2016 – Keynote von Nicholas Muldoon (PM u.a. bei Atlassian und Twitter)

Die Konferenz Tools4AgileTeams 2016 nähert sich mit Riesenschritten. Am 1. und 2. September ist es in Wiesbaden soweit – und es gibt ganz aktuelle Neuigkeiten.

Nick MuldoonNun steht auch die Keynote fest, die den eigentlichen Konferenztag am 02.09. eröffnen wird! Der Speaker Nicholas Muldoon war bei Atlassian der Produktmanager für JIRA Agile und bei Twitter Agile-Coach für Product und Engineering Manager. Zurück in Australien, baut er aktuell ein eigenes Software-Unternehmen auf.

Seine Keynote heißt „Agility is strong teams delivering customer value“. Auf der Konferenz-Website gibt es mehr Infos zu Nick und seinem Eröffnungsvortrag.

Darüber hinaus hat der Fachbeirat weiter fleißig am Konferenzprogramm gefeilt und es nunmehr finalisiert. Alle Slots, Speaker und inhaltlichen Ausblicke bietet die Agenda.

Und wer sich bislang nicht für die Konferenz angemeldet hat, dem sei nochmals der vergünstigte Early-Bird-Tarif ans Herz gelegt, der am kommenden Montag, dem 1. August, um 12:00 Uhr ausläuft. Noch bis dahin sind Tickets für 249,00 Euro (nur Konferenz) bzw. 299,00 Euro (Open Space, Agile Games Night und Konferenz) erhältlich.

Die Anmeldung ist hier möglich.

——–
TIPPS UND TRICKS ZUM PRODUKTMANAGEMENT VON INTERNETANWENDUNGEN
Immer auf dem aktuellen Stand bleiben: Neue Artikel gibt es über FacebookTwitter, E-Mail (oben rechts) oder den RSS-Feed.

VERANSTALTUNGSHINWEIS: Tools4AgileTeams Konferenz in Wiesbaden

Agile Games Night bei der Tools4AgileTeams 2015

Schon immer hat sich die Konferenz Tools4AgileTeams in Wiesbaden aus einem Open Space für individuelle Fragestellungen und einem umfangreichen Vortragsteil zusammengesetzt. Im letzten Jahr wurde dies erstmals um eine Agile Games Night ergänzt, die es auch bei der anstehenden 2015-er Ausgabe der Konferenz wieder geben wird.

Was ist die Agile Games Night?

Am Vorabend des eigentlichen Konferenztags und nach dem Open Space werden wir den Eröffnungstag (17. September) gemütlich und zwanglos im Office von //SEIBERT/MEDIA ausklingen lassen: Es gibt kaltes Bier, ein paar leckere Snacks, viele nette Leute und – wie der Name der Veranstaltung schon sagt – jede Menge Games, denen sich die Teilnehmer in vier parallelen Tracks widmen werden.

Dass sich bei agilen Spielen nicht alles nur um Spaß und gemeinsamen Zeitvertreib dreht, dürfte wohl klar sein. Neben dem Vergnügen und der Aktivität geht es darum, zusammen Ziele zu erreichen, im Team zu arbeiten und sogar anwendbare Learnings für den Arbeitsalltag mitzunehmen. Das sind die bislang vorgesehenen Themen der Agile Games Night im Rahmen der Tools4AgileTeams 2015; ein bis zwei weitere werden noch hinzukommen:

Nils Bernert: Collaboration Games

Bernert_NilsÜber den Leiter
Nils Bernert ist Agile- und Lean-Startup-Coach bei Valtech und hat langjährige Erfahrung mit agilem Coaching und dem Einsatz von Scrum mit mehreren, teilweise verteilten Teams in größeren Unternehmen und interessiert sich besonders für den Einsatz von Lean-Startup-Methoden für die Produktentwicklung.

Thema
Auf Coach-Camps und Community-Events lernt man oft sehr spannende Spiele und Übungen kennen, die bei Teams bzw. in Trainings und Workshops unter den Teilnehmern zu einem „Wow“-Effekt führen. Nils möchte verschiedene Collaboration Games ausprobieren und über ihre Anwendungs- und Debriefingmöglichkeiten reflektieren. Collaboration Games sind vielfältig einsetzbar, als „Icebreaker“ oder als „Energizer“, insbesondere aber auch gezielt als Tool in Trainings und Workshops.

Dirk Withake: Kreative Hands-on-Planungstechniken für agile Projekte mit Meta-Plan, Lego und Kapla

Whitake_DirkÜber den Leiter
Dirk Withake ist Head of Project/Program Management bei CSC Austria/Eastern Europe. Seine Arbeitsschwerpunkte sind agile Methodiken, internationales Program Management sowie Projektsanierungen. Sein besonderes Interesse liegt in der Verwendung kreativer Techniken im Projektmanagement.

Thema
Agile Planungen müssen nicht immer am Computer durchgeführt werden. Der Workshop wird Möglichkeiten, Best Practices und Lessons Learned zur Durchführung von Hands-on-Workshops aufzeigen, bei denen die Teilnehmer wirklich mit den Händen planen, in dem sie Meta-Plan-Karten, Lego oder Kapla zur Bearbeitung von agilen Planungssituationen (Release-Planung, Backlog-Planung) verwenden. Die Teilnehmer werden die Planungstechniken selbst in Übungen ausprobieren und kennenlernen.

Alexander Krause: Design-Thinking für Product Owner – Video-Prototyping

Krause_AlexanderÜber den Leiter
Alexander Krause hat als Fotograf gelernt, genau hinzusehen. Als Betriebswirt und agiler Coach ist seine Aufgabe die Senkung des Cortisol-Spiegels in Unternehmen durch die Wiederherstellung der Lieferfähigkeit mit Scrum und die Stärkung der Innovationskultur mit Design-Thinking.

Thema
Video-Prototyping ist eine schnelle und günstige Methode, um mit einfachsten Mitteln und ohne Vorkenntnisse eine unterhaltsame und bewertbare Visualisierung eines komplizierten Zusammenhangs zu erstellen. Aber das ist nicht alles: Mitarbeiter werden zu Mitdenkern, Geschichten begeistern und fördern das Begreifen, ein systemischer Blick auf Nutzer und Produkt stärkt die Innovationskultur. In nur 90 Minuten erleben wir einen straff getimeboxten Prozess und liefern am Ende eine User-Journey als Kurzfilm.

Michael Tarnowski: Team-Chartering mit LEGO

M_Tarnowski-225x300Über den Leiter
Michael Tarnowski – Managementberater, Organisationsentwicklung und Prozessberatung, Scrum Master, Agile Coach, Transformational Change Agent, vertraut auf Moderationstechniken mit Gamification, Schauspieler und Regisseur.

Thema
Team-Chartering wird, wenn überhaupt, zu Projektbeginn beim „Kick-off“ gemacht. Meist sind die Team-Charters dann sehr allgemein gehalten. Im Workshop werden mit der LEGO-Serious-Play-Methode Team-Charters erarbeitet, die team-spezifisch und laufend anpassbar sind und direkt umgesetzt werden können.

Alexander Kylburg: Escape

kylburgÜber den Leiter
Seit 2009 hilft Alexander Kylburg Unternehmen, Prozesse und Planung zu optimieren, zunächst als ScrumMaster, später als Agile Coach, seit 2014 selbständig als Mitgründer von Paragraph Eins. Die Erkenntnisse dazu stammen aus agilen Methoden, nachhaltigem Wertekontext – und gesundem Menschenverstand.

Thema
Escape ist ein Abenteuerspiel, bei dem man aus dem Labyrinth einer Pyramide entkommen muss. Bei diesem Spiel sind alle immer gleichzeitig an der Reihe und es dauert höchstens zehn Minuten. In der Session werden mehrere Runden gespielt und anschließend gemeinsam die Beobachtungen und Erkenntnisse analysiert. Man kann aus den Erkenntnissen des Spiels in dieser Session viel über das Verhalten eines Teams lernen, das über mehrere Sprints zusammenarbeitet. Die genauen Lerneffekte werden natürlich vorher nicht verraten. 😉

Jetzt für die Tools4AgileTeams 2015 anmelden

Wir freuen uns darauf, Euch dieser ebenso familiären und freundlichen wie produktiven und konzentrierten Konferenz zu begrüßen, bei der wir das Nützliche immer auch mit dem Angenehmen verbinden wollen – wie im Rahmen der Agile Games Night. Hier kannst Du Dich direkt anmelden:

btn_jetzt_anmelden_2015_hd

——–
TIPPS UND TRICKS ZUM PRODUKTMANAGEMENT VON INTERNETANWENDUNGEN
Immer auf dem aktuellen Stand bleiben: Neue Artikel gibt es über FacebookTwitter, E-Mail (oben rechts) oder den RSS-Feed.

VERANSTALTUNGSHINWEIS: Tools4AgileTeams Konferenz in Wiesbaden

 

 

Tools4AgileTeams 2015: Konferenzprogramm steht und EarlyBird nähert sich dem Ende

tools4agileteamsLangsam, aber sicher nähert sich die Tools4AgileTeams 2015, die 4. Ausgabe der Konferenz rund um den Einsatz von Tools bei agilen Softwareentwicklungsteams. Am 17. und 18. September ist es soweit und das Konferenzprogramm steht bis auf einige wenige Slots fest!

Vortragsprogramm

Neben einer Keynote von Management-Vordenker Lars Vollmer über den „Mythos Tools“, wird es drei inhaltliche Tracks zu unterschiedlichen Ausprägungen von Zusammenarbeit geben – im Team, mit dem Management und anderen Teams, mit Kunden –, die mit insgesamt über 30 Vorträgen in verschiedenen Formaten gefüllt werden. Ein vierter Track ist für Workshops vorgesehen. Hier gibt es einen Überblick über das vorläufige Programm. Zu den meisten Speakern und Themen stehen auch bereits einführende Infos bereit.

Agile Games Night

Auch der Vorabend des Konferenztags bietet Einiges. Nach dem Open Space ist eine Abendveranstaltung bei //SEIBERT/MEDIA angesetzt – die Agile Games Night mit Abendessen, Game-Sessions und gemütlichem Netzwerken. Hier sind die Tracks noch in der Planung, aber auf ein paar unterhaltsame und anregende Stunden können wir uns auf jeden Fall freuen!

Early-Bird-Tickets nur noch bis zum 30. Juni

Haben Sie sich schon Ihr Tools4AgileTeams-Ticket? Falls nicht: Noch bis zum 30. Juni gilt der vergünstigte Early-Bird-Tarif. Jetzt wäre also ein guter Zeitpunkt, sich die Teilnahme an unserer kleinen, aber feinen Konferenz zu sichern. (Hinweis: Nach der Bestellung erhalten Teilnehmer zeitnah eine Rechnung über die Teilnahmegebühr vom Veranstalter //SEIBERT/MEDIA.) Hier geht es zur Registrierung.

Übrigens: Die Tools4AgileTeams hat nun ihren längst fälligen eigenen Twitter-Account. Unter @t4at_conference gibt es regelmäßig News, inhaltliche Infos zur Veranstaltung und interessante Links.

——–
TIPPS UND TRICKS ZUM PRODUKTMANAGEMENT VON INTERNETANWENDUNGEN
Immer auf dem aktuellen Stand bleiben: Neue Artikel gibt es über FacebookTwitter, E-Mail (oben rechts) oder den RSS-Feed.

VERANSTALTUNGSHINWEIS: Tools4AgileTeams Konferenz in Wiesbaden

Test early? Test often? Usability Testessen helfen dabei

bildschirmfoto-2015-05-26-um-15-06-57Test early? Test often?

“Liebe Darmstädter Crew, mir schwirrt da gerade eine Idee im Kopf herum…”
So begann die Mail, die Philipp (damals noch beim Startup flinc aus Dieburg bei Darmstadt) vor längerer Zeit an einen bunten Haufen verschiedenster Agenturmenschen und Start-Upper schrieb. Denn Philipp hatte (und hat noch) ständig neue Konzepte, Designs oder Interfaces, die überprüft werden mussten – doch leider oft keine Testpersonen. Philipp war sich sicher: Es geht nicht nur ihm so. Deshalb sein Plan: kühle Getränke, gesponserte Pizza und ein Haufen Webworker, die Freunde zum Essen und aktuelle Projekte zum Testen mitbringen.

Wenn’s ein Problem gibt, mach ‘ne Party draus.

Und Philipp hatte Recht. Es ging nicht nur ihm so. Alle hatten das gleiche Problem. Viele Projekte und zu wenig Zeit für zu aufwändige Usability Tests. Nach der ersten Pilotveranstaltung war klar: Das Testessen muss zur regelmäßigen Institution werden. Und das wurde es. Gemeinsam mit Tobi und Anna wurde das Testessen zum Wanderzirkus, der seit 2013 alle zwei Monate von Agentur zu Agentur und von Unternehmen zu Unternehmen reist.

Testessen für alle!

Am 9. Juli gibt es jetzt auf Initiative von Christoph Dümmen hin in Zusammenarbeit mit Paul Herwarth von Bittenfeld das erste Usability-Testessen im Raum Wiesbaden/Mainz, das künftig einen festen Platz in den Event-Kalendern der Region finden soll.

Die Initiatoren sind übrigens auch daran interessiert, das ganze über die Region FrankfurtRheinMain hinaus auszuweiten. Bei Interesse einfach mit dem Team vom Usability Testessen in Kontakt treten.

Datum & Uhrzeit

09. Juli 2015 um 19:00 Uhr

Location

//SEIBERT/MEDIA GmbH,
Kirchgasse 6,
Wiesbaden

Anmeldung + Info

Die Anmeldung wird erst eine Woche vorher freigegeben. Typischerweise sind die Plätze schnell vergeben, daher lohnt es sich, sich in den Newsletter einzutragen:
http://usability-testessen.de/wiesbaden-mainz/

——–
TIPPS UND TRICKS ZUM PRODUKTMANAGEMENT VON INTERNETANWENDUNGEN
Immer auf dem aktuellen Stand bleiben: Neue Artikel gibt es über FacebookTwitter, E-Mail (oben rechts) oder den RSS-Feed.

VERANSTALTUNGSHINWEIS: Tools4AgileTeams Konferenz in Wiesbaden

Tools4AgileTeams 2015 – neue Location und neuer Themen-Schwerpunkt

tools4agileteamsLiebe Agilisten, im Herbst geht unsere Konferenz Tools4AgileTeams in die nächste Runde: Am 17. und 18. September 2015 findet in Wiesbaden die vierte Ausgabe der T4AT statt. Wie schon im vergangenen Jahr wird es einen Konferenztag mit Vorträgen und Workshops und ein separates Open Space geben.

Neue Location: CSC Akademie Wiesbaden

Für die diesjährige Konferenz können wir durch eine Zusammenarbeit mit der CSC Akademie auf deren Räumlichkeiten in Wiesbaden zurückgreifen (Abraham-Lincoln-Park 1). Wie immer waren die folgenden Faktoren für die Auswahl ausschlaggebend: gute Erreichbarkeit (fünf Taxi-Minuten vom Hauptbahnhof entfernt), moderne Technik, ausreichend Platz für mehrere parallele Slots und das ganze Drumherum. Wir sind sicher, dass unsere Location auch diesmal alle Anforderungen erfüllen wird.

Schwerpunkt Zusammenarbeit

Der inhaltliche Schwerpunkt der vierten Tools4AgileTeams soll auf dem Thema Zusammenarbeit liegen. Für den Vortragstag sind drei Tracks vorgesehen, die sich auf die verschiedenen Ausprägungen von Zusammenarbeit fokussieren werden: im Team, mit dem Management und anderen Teams, mit Kunden.

Call for Sessions bis zum 15. Mai

Für diese Tracks können interessierte Speaker jetzt ihre Themenvorschläge einreichen. Klassischer Vortrag, interaktive Session, Mini-Workshop, Pecha Kucha – in Sachen Format habt Ihr freie Hand und könnt selbst bestimmen, in welcher Form Ihr Eure Inhalte vermitteln möchten. Auch für andere Formatvorschläge sind wir offen. Wenn Ihr Euer Thema mit einem interessierten Publikum aus Agilisten teilen möchtet, stellt es dem Fachbeirat kompakt vor. Hier haben wir ein bequemes Einreichungsformular vorbereitet: http://www.tools4agileteams.com/display/2015/Call+for+Sessions (Einreichungsschluss ist der 15. Mai.)

Wir sind gespannt auf Eure Vorschläge!

Wir freuen uns jetzt schon auf die Tools4AgileTeams 2015 und werden Euch in Kürze weitere Infos zu den konkreten Inhalten und natürlich zur Anmeldung an die Hand geben! Habt Ihr Fragen oder Anregungen zur Konferenz? Dann sprecht mich gerne direkt an, ich stehe Euch zu allen Fragen rund um die T4AT zur Verfügung!

——–
TIPPS UND TRICKS ZUM PRODUKTMANAGEMENT VON INTERNETANWENDUNGEN
Immer auf dem aktuellen Stand bleiben: Neue Artikel gibt es über FacebookTwitter, E-Mail (oben rechts) oder den RSS-Feed.

VERANSTALTUNGSHINWEIS: Tools4AgileTeams Konferenz in Wiesbaden

Verwaltung eines Multi-Produkt-Backlogs

Wie lässt sich die Verwaltung eines Backlogs mit mehreren Produkten übersichtlich darstellen, so dass der Product Owner die Backlog-Verwaltung und die Release-Planung mit mehreren Stakeholdern komfortabel und effizient vornehmen kann? Wir haben uns hier zur Strukturierung eines Backlogs mit mehreren hundert Tickets dafür entschieden, einmal den Canvas for JIRA von Comalatech auszuprobieren, der eine Erweiterung von Atlassians JIRA darstellt.

In einem Workshop haben wir eine Matrix aufgespannt, die wir anschließend digital abgebildet haben. Besonders wichtig für die Release-Planung ist dabei die Aufgliederung des Backlogs nach dem MoSCoW-Prinzip. Die Backlogs der einzelnen Produkte werden nach diesem Prinzip eingeteilt in diese Kategorien:

  • Must-have-Anforderungen (sie sind essenziell für die Anwendung und unbedingt umzusetzen)
  • Should-have-Anforderungen (Anforderungen, die nicht zwangsläufig umgesetzt werden müssen, aber dennoch einen hohen Nutzen haben)
  • Could-have-Anforderungen (falls noch Zeit und Budget vorhanden ist)
  • Won’t-have-Anforderungen (Sie sind sinnvoll, aber nicht jetzt)
Canvas for JIRA für die Verwaltung eines Multi-Produkt-Backlogs

Canvas for JIRA für die Verwaltung eines Multi-Produkt-Backlogs

Unterstützung bei der Planung von Releases

Diese MoSCoW-Kategorien sind recht leicht verständlich und machen auch deutlich, auf welchen Teil sich für die Planung der nächsten Releases zunächst fokussiert werden kann. Diese Ansicht hilft also dabei, in einer Release-Planung für die Produkte schnell zu prüfen, was Berücksichtigung finden sollte.

Tickets der Kategorie „Won’t have“ entfernen wir aus dem Backlog, um diesen übersichtlich zu halten. Wir haben aber noch zusätzlich eine Ebene „High Business Value“ zum Einsatz gebracht, mit der zum Ausdruck gebracht werden kann, dass bestimmte Funktionalität (die in Must, Should oder Could liegen kann) ein gutes Verkaufsargument liefern würde.

Visualisierung der Arbeit für den Product Owner

Durch diese Art der Visualisierung wird auch einfach deutlich, wenn Tickets bestehen, die noch keiner Komponente/keinem Produkt zugeordnet wurden oder die noch nicht mit einer Priorität versehen wurden. Dadurch kann der Product Owner einfach sehen, wo er noch aktiv werden muss. In der ersten Spalte befinden sich dazu die „unlabelled“ Tickets, die dann per Drag&Drop einfach in die passende Spalte gezogen werden können.

Sind neue Tickets noch nicht dem richtigen Produkt zugeordnet worden, wird ganz oben eine erste Zeile angezeigt. Hier kann der Product Owner dann ebenfalls tätig werden und die Tickets dem entsprechend passenden Produkt zuordnen.

——–
TIPPS UND TRICKS ZUM PRODUKTMANAGEMENT VON INTERNETANWENDUNGEN
Immer auf dem aktuellen Stand bleiben: Neue Artikel gibt es über FacebookTwitter, E-Mail (oben rechts) oder den RSS-Feed.

VERANSTALTUNGSHINWEIS: Tools4AgileTeams Konferenz in Wiesbaden

Scrum und Agile Softwareentwicklung – Praxisorientierte Einführung am 24. und 25. Februar 2014

Am 24. und 25. Februar 2014 findet in den Räumen der //SEIBERT/MEDIA GmbH in Wiesbaden eine zwei-tägige, praxisorientierte Einführung zu Scrum & agiler Softwareentwicklung an.

Neben den interaktiven Workshop-Teilen bieten wir auch Einblicke in die konkrete Anwendung agiler Vorgehensweisen im Projekt- und Produktgeschäft bei //SEIBERT/MEDIA.

Inhalte des Workshops

Einführung in Scrum & Agile Softwareentwicklung

  • Was ist agil? – Agile Werte und Prinzipien
  • Unterschiede zum klassischen Projektmanagement
  • Scrum: Konzepte und Funktionsweisen

Das Scrum-Framework

  • Die Rollen in Scrum: Team, Scrum MasterProduct Owner
  • Iteratives Vorgehen: Die Scrum-Sprints
  • Anforderungen planen, priorisieren und umsetzen: User-Stories
  • Wartungsaufgaben und Neuentwicklung unter einen Hut bekommen
  • Das TaskboardProduct Backlog, Todo, Doing, Done
  • Die Scrum-Meetings und ihre Bedeutung
  • Papier vs. Tool-gestützt oder Papier und Tool-gestützt?
  • Der visuelle Teamraum

Strategie

  • Politische Argumente für Agile
  • Einführungsstrategien: Best Practices
  • Stolperfallen und Probleme
Scrum-Prozess

Einführung in das agile Framework „Scrum“

Die Trainer

Joachim Seibert

Überzeugter Verfechter agiler Softwareentwicklung, zertifizierter Scrum Master (CSM) und Scrum Developer (CSD) und Scrum Professional (CSP). Leitet seit 1996 die Entwicklungsabteilung bei //SEIBERT/MEDIA und ist maßgeblich dafür verantwortlich, dass dort agile Methoden eingeführt worden sind. Er hat es sich zur Hauptaufgabe gemacht, Entwicklungsteams und Unternehmen agiler zu machen.

Paul Herwarth von Bittenfeld

Paul Herwarth von Bittenfeld arbeitet seit 2003 bei //SEIBERT/MEDIA mit und in Software-Entwicklungsteams, zunächst als Projektleiter, später als Product Owner und aktuell als ScrumMaster. In den letzten Jahren begleitete er die Einführung von Scrum und Kanban in mehreren Teams und die Einführung agiler Methoden und Vorgehensweisen auf Unternehmensebene sowohl bei //SEIBERT/MEDIA selbst als auch als Agile-Coach in Kundenprojekten.

Location

//SEIBERT/MEDIA GmbH
Kirchgasse 6
65185 Wiesbaden

Anmeldung

Die Anmeldung kann über die XING-Eventseite erfolgen. Die Teilnahme für die zweitägige Schulung inklusive Verpflegung kostet 799 Euro zzgl. MwSt.

——–
TIPPS UND TRICKS ZUM PRODUKTMANAGEMENT VON INTERNETANWENDUNGEN
Immer auf dem aktuellen Stand bleiben: Neue Artikel gibt es über FacebookTwitter, E-Mail (oben rechts) oder den RSS-Feed.

VERANSTALTUNGSHINWEIS: Tools4AgileTeams Konferenz in Wiesbaden

Was macht High-Performance-Teams aus? Vortrag am 7. November in Wiesbaden

Am 7. November 2013 findet in Wiesbaden, genauer gesagt im Murnau Filmtheater in der Nähe vom Bahnhof, die Konferenz Tools4AgileTeams statt. Am Abend gibt es im Kinosaal einen Vortrag von Filmemacher Peter Kalvelage über das Thema „Hochleistungsteams“. Daran kann unabhängig von einer Konferenzteilnahme teilgenommen werden. Er wird anhand von Beispielen aus Sport, Wirtschaft und Musik aufzeigen, was Hochleistungsteams auszeichnet und gemeinsam mit uns diskutieren, welche Analogien sich zur Softwareentwicklung ziehen lassen.

Die Abendveranstaltung startet um 19.00 Uhr mit leckerem Essen und Getränken. Ab 20.00 Uhr startet der Vortrag und die Diskussion.

Für die Teilnehmer der Konferenz Tools4AgileTeams ist die Teilnahme bei dieser Veranstaltung kostenfrei. Für externe Teilnehmer fällt eine Kostenbeteiligung von 25,– Euro pro Person an.

Über den Sprecher

Peter Kalvelage, M.A. (geb. 23.4.1958)

Studium der Ethnologie, Philosophie, Geschichte und Hispanistik. Mehrjährige Lehrtätigkeit an der Universität Mainz sowie als Dozent für Deutsch als Fremdsprache. Seit 1992 freischaffender Filmemacher, Autor und Produzent.

Peter Kalvelage hat Dokumentarfilme, Dokumentationen und Beiträge im Bereich Kultur, Wissenschaft und Technik für das öff.-rechtl. Fernsehen (ZDF, 3sat, ARTE) gemacht. Daneben hat er ebenfalls Projekte für Industrie, Wirtschaft und Wissenschaftliche Einrichtungen umgesetzt sowie mehrere Ausstellungsprojekte konzipiert und realisiert.

In den letzten Jahren widmete er sich – mit dem vergleichenden Blick des Ethnologen – der Beobachtung gesellschaftlich relevanter Prozesse und Innovationen, darunter dem Thema „Hochleistungsteams“ und „Kooperation“.

Anmeldung

Für Teilnehmer der Konferenz Tools4AgileTeams ist die Abendveranstaltung inklusive. Für alle anderen ist es möglich, Tickets zu einem Preis von 25,– Euro für die Abendveranstaltung zu erwerben.

——–
TIPPS UND TRICKS ZUM PRODUKTMANAGEMENT VON INTERNETANWENDUNGEN
Immer auf dem aktuellen Stand bleiben: Neue Artikel gibt es über FacebookTwitter, E-Mail (oben rechts) oder den RSS-Feed.

VERANSTALTUNGSHINWEIS: Tools4AgileTeams Konferenz in Wiesbaden

%d Bloggern gefällt das: