Advertisements

Gastbeitrag bei Gründerszene: Warum StartUps auf agile Methoden setzen sollten

Agile Web Development
Warum sollten Startups auf agile Methoden setzen? Zu dieser Fragestellung ist heute ein Gastbeitrag von mir bei Gründerszene erschienen. Er basiert insbesondere auf unseren Erfahrungen aus den vergangenen Monaten mit der Entwicklung von TwentyFeet.

Zum Artikel bei Gründerszene

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Ich freue mich über einen Kommentar. Du kannst auch meinen RSS-Feed abonnieren oder mir auf Twitter folgen: @pherwarth.

Advertisements

Über Paul Herwarth von Bittenfeld
Lean & Agile IT-Unternehmer. Partner bei //SEIBERT/MEDIA & Founder von Rhein-Main-Startups.com. Weitere Erfahrungen in der Geschäftsführung von TwentyFeet GmbH, Gartentechnik.com GmbH, new-in-town GmbH und naturkostaktiv GmbH sowie hunderten Kundenprojekten gesammelt.

3 Responses to Gastbeitrag bei Gründerszene: Warum StartUps auf agile Methoden setzen sollten

  1. Andreas Rudolph says:

    Interessanter Artikel, Paul. Meiner Erfahrung nach funktioniert Agile insbesondere wenn man austauschbare Qualifikationen und Backlogitems hat (wenig Legacy). Der Nutzen ist auch, dass die Teams bessere Moeglichkeiten haben, um mit Ueberlast umzugehen. Einzelkaempfer bei Wasserfallmethoden haben es da schlechter. Beides ist gerade in Startups wichtig, die keine großen Staebe haben

    Andreas

  2. Gute Punkte, Andreas, gerade aus Sicht der Entwickler selbst. Letztlich steht auf einmal das ganze Team hinter den zu erledigenden Aufgaben, es ist nicht mehr jeder nur für seine zugeteilten Aufgaben zuständig (obwohl es selbst-committete Zuteilungen gibt). Einer der vielen schönen und motivierenden Aspekte an agilen Vorgehensmodellen.

  3. Pingback: Jahresrückblick 2010 « Produktmanagement und Vermarktung von Internet-Anwendungen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: