Buch Review: User Stories Applied von Mike Cohn

Userstories sind eine besondere Form der Beschreibung von Anforderungen in Software-Entwicklungsprojekten. An die Stelle einer technischen Beschreibung oder Anforderungsliste tritt eine „Geschichte“ aus der Perspektive des Nutzers, die auch Nicht-Technikern ein Verständnis und eine Wertschätzung ermöglichen.

Wie Userstories in der Praxis richtig angewendet werden können, lässt sich mit Hilfe des Buches „User Stories Applied“ erlesen. Der Autor des Buches Mike Cohn ist einer der absoluten Top-Experten im Bereich agile Softwareentwicklung. Er hat ein hilfreiches Werk für Einsteiger und Auffrischer geschaffen.

Mike Cohn beschreibt dabei nicht lediglich was eine Story ist (Kapitel 1) und wie eine gute Story ausschaut (Kapitel 2), sondern bettet das ganze auch in den größeren Kontext ein. Er beschreibt die Arbeit mit Benutzerrollen (Kapitel 3), wie die Sammlung von Stories erfolgen kann (Kapitel 4) und wie damit umzugehen ist, wenn kein direkter Kontakt mit den Anwendern der Software möglich ist (Verwendung von User Proxies, Kapitel 5). Sehr hilfreich für die Einführung von Stories in den Entwicklungsprozess sind die Erläuterungen zu den Akzeptanztests (Kapitel 6) und die Guidelines für gute Stories (Kapitel 7).

Es folgen Erläuterungen zur Einphasung in die Entwicklungsprozess. Zunächst wird die Beschätzung von Stories behandelt (Kapitel 8). Es folgen Hinweise für die Einplanung von Stories in Releases (Kapitel 9) und zur Verteilung auf einzelne Iterationen (Kapitel 10). Mit Hilfe von Burndown Charts kann dann während den laufenden Iterationen die Geschwindigkeit der Entwicklung überwacht werden (Kapitel 11).

Durch den Alltag begleiten den Leser die Kapitel 12-16, die häufig in der Praxis diskutierte Themen. Die letzten Kapitel behandeln ein Praxis-Beispiel.

Alle Kapitel schließen mit einer Liste von Verantwortlichkeiten der Programmierer und des Kunden für den jeweiligen Themenbereich ab. So kann keine der Parteien es als reine Aufgabe der anderen Seite bezeichnen, für eine Erfüllung zu sorgen. Durch einige Kontrollfragen wird zusätzlich das Nachdenken über die gelesenen Inhalte angeregt.

Wie auch für die Verwendung von agilen Methoden selbst gilt auch für Userstories: Die Erfahrungs macht’s. Nur mit lesen wird es nichts. Das Buch bietet aber alle notwendigen Informationen, um mit der Verwendung von Stories zu starten und sich die Vorteile zu Nutze zu machen.

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Ich freue mich über einen Kommentar. Du kannst auch meinen RSS-Feed abonnieren oder mir auf Twitter folgen: @pherwarth.

Foto: Von dinomite

Über Paul Herwarth von Bittenfeld
Lean & Agile IT-Unternehmer. Partner bei //SEIBERT/MEDIA & Founder von Rhein-Main-Startups.com. Weitere Erfahrungen in der Geschäftsführung von TwentyFeet GmbH, Gartentechnik.com GmbH, new-in-town GmbH und naturkostaktiv GmbH sowie hunderten Kundenprojekten gesammelt.

7 Responses to Buch Review: User Stories Applied von Mike Cohn

  1. Pingback: User Stories schreiben ist wie Fahrrad fahren « Produktmanagement und Vermarktung von Internet-Anwendungen

  2. Pingback: User Stories: Anforderungen aus Nutzersicht dokumentieren « Produktmanagement und Vermarktung von Internet-Anwendungen

  3. Pingback: Card, Conversation, Confirmation: Die drei C’s einer User Story « Produktmanagement und Vermarktung von Internet-Anwendungen

  4. Pingback: Die drei Cs einer User Story: Card, Conversation, Confirmation | //SEIBERT/MEDIA Weblog

  5. Pingback: Die besten Ressourcen zu User Stories « Produktmanagement und Vermarktung von Internet-Anwendungen

  6. Pingback: Wie schreibe ich eine User Story? « Produktmanagement und Vermarktung von Internetanwendungen

  7. Pingback: Tipps zur Priorisierung des Product Backlogs von Mike Cohn « Produktmanagement und Vermarktung von Internetanwendungen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: