#FollowFriday gebloggt

Chris Brogan hat recht! FollowFriday bei Twitter mit bloßer Nennung der Usernamen bringt kaum einen Mehrwert. Was ist FollowFriday? Jeden Freitag können tausende Tweets dieser Art bei Twitter gezählt werden:

#followfriday @TwentyFeet @mseibert @Eicker @spreuss @pfandtasse @scobleizer @electru

Die Idee dahinter ist, die eigenen Follower/Leser auf spannende Twitter-Nutzer zu verweisen. So weit, so gut. Ohne eine Information, warum bestimmten Leuten gefolgt werden sollte und was für eine Art von Tweets von ihnen zu erwarten sind, bleibt der effektive Nutzen relativ gering. Daher also eine Verlagerung des FollowFriday auf das Blog als „mehr als 140 Zeichen“-Plattform mit ausreichend Platz zum Vorstellen meiner Twitter-Empfehlungen. Starten möchte ich mit diesen Dreien, mit denen ich auch sehr eng zusammenarbeite:

@mseibert: Neben Informationen rund um das Internet bietet Martin als gefragter Wiki-Experte stets die aktuellsten Nachrichten aus diesem Themenfeld. Weitere Tweets können zum Thema Arbeitsproduktivität und zu aktuellen Projekten von //SEIBERT/MEDIA erwartet werden.

@eicker: Gerrits Tweets bieten einen sehr guten Überblick darüber, wohin sich „das Internet“ und die Medienlandschaft entwickeln werden. Er greift regelmäßig Themen auf, die erst in einigen Jahren in den Mainstream übergehen werden. Unter http://wir-sprechen-online.com/ bietet er auch Nicht-Twitterati die Möglichkeit, von seinen Meldungen zu profitieren.

@spreuss: Wer sich mit dem Thema Usability auseinandersetzt, sollte die Tweets von Sebastian auf keinen Fall verpassen. Er schreibt immer wieder über interessante Studien und Web-Fundstücke. Der Leiter des Bereichs Consulting bei //SEIBERT/MEDIA verfügt aber auch in den anderen Bereichen des Internets über profundes Wissen, das er über Twitter teilt.

Das war es für diesen Freitag!

Share

Über Paul Herwarth von Bittenfeld
Lean & Agile IT-Unternehmer. Partner bei //SEIBERT/MEDIA & Founder von Rhein-Main-Startups.com. Weitere Erfahrungen in der Geschäftsführung von TwentyFeet GmbH, Gartentechnik.com GmbH, new-in-town GmbH und naturkostaktiv GmbH sowie hunderten Kundenprojekten gesammelt.

3 Responses to #FollowFriday gebloggt

  1. Merci bien. 😉

    Schade, dass sich #FF-Dienste wie http://MrTweet.com nicht wirklich durchsetzen.

    Smile!
    Gerrit

  2. Gerne!

    Ich finde es auch schade, dass sich diese Tools nicht durchgesetzt haben. Ich sehe da zwei zentrale Punkte:
    1. Es hat keines davon einen direkten Bezug zum FollowFriday aufgebaut, so dass es eine konkrete Lösung hierfür angeboten hätte. Sie sind mehr 24/7-Twitter-Reputationstools. Vielleicht wäre eine reine FollowFriday-Applikation sogar erfolgreicher gewesen?
    2. Es hat keines eine kritische Maße erreicht, so dass es *das* Tool für die Twitter-Reputation geworden ist.

  3. Pingback: #FollowFriday – Startup-Edition « Paul Herwarth von Bittenfeld

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: