Advertisements

Location Based Services: Foursquare auf der Überholspur

Wer in den letzten Tagen Nachrichten rund um Location Based Services gelesen hat, kommt um den Namen Foursquare nicht herum.

Während dem Festival South by Southwest in Austin (USA) vergangene Woche konnte Foursquare seine Nutzerzahl auf über 600.000 heben. Damit führen Sie die Riege der Location Based Services vor Gowalla & Co. an. Eine Nutzerzahl von 600.000 mag gemessen an denen der großen Netzwerke Facebook, Twitter und LinkedIn sehr niedrig erscheinen, tatsächlich hat das gerade einmal ein Jahr alte Startup aber bereits mehr Nutzer als Twitter in diesem Alter vorweisen konnte.

Knapp 400.000 Check-ins pro Tag verbucht Foursquare mittlerweile. Auch eine Übersicht der Checkins in Austin während der South by Southwest zeigt die Voherrschaft von Foursquare:

Schon in Kürze könnte sich das für Foursquare bezahlt machen. Eine neue Finanzierungsrunde steht ins Haus und nach Berichten von TechCrunch überbieten sich derzeit vier große Venture Capital-Geber gegenseitig um Anteile an dem Unternehmen. Angetrieben wird das auch von aktuellen Studien, wonach mobile Location Based Services ein neuer Mega-Markt werden könnte, der im Jahr 2014 zweistellige Milliardenbeträge einspielt.

Ist foursquare noch zu stoppen?

Es gibt eine riesige Unbekannte im Markt der Location Based Services: Facebook. Mit seinen über 400 Millionen Nutzern könnte es auf einen Schlag alle bestehenden Dienste ausstechen, selbst wenn nur ein Bruchteil der Nutzer ein solches Geo-Feature in Facebook nutzen würde.

Derzeit hält sich Facebook diesbezüglich noch zurück. Es bleibt aber spannend, diesen neuen Markt zu beobachten.

Share

Advertisements

Über Paul Herwarth von Bittenfeld
Lean & Agile IT-Unternehmer. Partner bei //SEIBERT/MEDIA & Founder von Rhein-Main-Startups.com. Weitere Erfahrungen in der Geschäftsführung von TwentyFeet GmbH, Gartentechnik.com GmbH, new-in-town GmbH und naturkostaktiv GmbH sowie hunderten Kundenprojekten gesammelt.

4 Responses to Location Based Services: Foursquare auf der Überholspur

  1. Das große spanische Netzwerk Tuenti hat jetzt bereits Location-Features etabliert. Mal sehen, wann dies bei Facebook kommt.

  2. Bing gibt seinen Nutzern mittlerweile in seinem Kartenmaterial Zugriff auf foursquare-Daten.

  3. Ein neues Mashup kombiniert jetzt Google Maps mit Gowalla und Foursquare.

  4. Wow! Mittlerweile ist Foursquare bei über 700.000! Das Tempo nimmt rasant zu.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: