Verschlanke, solange es noch möglich ist!

Dieses Leadership Secret from Jack Welch ist sicherlich eines derer, über die am heftigsten diskutiert werden kann. Auch in den deutschen Medien werden Manager, die trotz Unternehmensgewinnen Sparprogramme mit Mitarbeiterentlassungen durchführen, häufig angegriffen. Jack Welch erhielt von den amerikanischen Medien den Spitznamen „Neutron Jack“ dafür. Fragen der sozialen Verantwortung von Unternehmen schließen sich direkt an. Hier soll nur kurz der Grundgedanke dargestellt werden: Es sollte frühzeitig entgegengewirkt werden, wenn sich ein Missstand auftut. Nicht warten, bis es zu spät ist. Sicherlich sind Massenentlassungen in einer Krise leichter zu verkaufen. Es besteht schließlich weitläufig die Überzeugung, dass Entlassungen erst das letzte Mittel sein dürfen. Aber ist es nicht sinnvoll, eine solche Krise schon im Keim zu ersticken? Möglicherweise werden in der späteren Krise weitaus mehr Arbeitsplätze wegfallen müssen. Zudem wird in einer Krisenzeit wohl schnelles Handeln unter Zeitdruck nötig sein, was einer guten Entscheidung wohl eher im Wege steht.

Advertisements

Über Paul Herwarth von Bittenfeld
Lean & Agile IT-Unternehmer. Partner bei //SEIBERT/MEDIA & Founder von Rhein-Main-Startups.com. Weitere Erfahrungen in der Geschäftsführung von TwentyFeet GmbH, Gartentechnik.com GmbH, new-in-town GmbH und naturkostaktiv GmbH sowie hunderten Kundenprojekten gesammelt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: