Advertisements

Hätte die Inflation zu Beginn der Weimarer Republik durch Ausgabenreduktion beschränkt werden können?

Steuererhöhungen wurden durch die Regierung durchaus versucht, um das Haushaltdefizit zu begrenzen und damit die Inflation zu begrenzen. Das Problem war aber, dass das Geld, bis es beim Staat war, bereits wesentlich an Wert verloren hatte. Auf der Einnahmenseite war daher nicht so viel zu machen.

Wie schaute es auf der Ausgabenseite aus? Die wesentlichen Ausgabenkomplexe waren Schuldendienst, Reparationszahlungen und Kriegsopferfürsorge. Das Aussetzen des Schuldendienst wäre eine „bankrott“-Erklärung gewesen. Das Aussetzen der Reparationszahlungen hätte zu einem Einmarsch der Gläubigerländer geführt. Und die Kriegsopferfürsorge auszusetzen hätte einen „moralischen bankrott“ dargestellt.

Es bestand daher kaum eine Möglichkeit, die Inflation durch Ausgabenkürzungen zu begrenzen. Zudem wären die Auswirkungen auf die Umlaufgeschwindigkeit fraglich gewesen. Gemäß der Quantitätsgleichung ergibt sich das Preisniveau aus (Geldmenge x Umlaufgeschwindigkeit) / reales Bruttoinlandsprodukt. Wäre die Umlaufgeschwindigkeit durch die politische Destabilisierung einer Ausgabenkürzung stärker gestiegen als die Geldmengenzunahme verringert worden wäre, hätte die Ausgabenkürzung die Inflation sogar noch angeheizt.

Advertisements

Über Paul Herwarth von Bittenfeld
Lean & Agile IT-Unternehmer. Partner bei //SEIBERT/MEDIA & Founder von Rhein-Main-Startups.com. Weitere Erfahrungen in der Geschäftsführung von TwentyFeet GmbH, Gartentechnik.com GmbH, new-in-town GmbH und naturkostaktiv GmbH sowie hunderten Kundenprojekten gesammelt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: