Advertisements

Ökonomie des Alltags: Opportunitätskosten

Erzählt man seinem Busnachbarn etwas von Opportunitätskosten der im Bus verbrachten Zeit, wird dieser wohl nur den Kopf schütteln. Kosten und Zeit in Verbindung zueinander zu setzen scheint vielen Menschen fremd, gerade, wenn es sich nur um potenzielle oder fiktive Alternativen handelt. Opportunitätskosten müssen dabei aber nicht mit einer finanziellen Alternative zusammenhängen. Ein Nutzenvergleich mehrerer Alternativen kann es genauso sein.

Ein paar mögliche Beispiele für Alltagsfälle:

  • Es kann schon mit dem Wegbringen von Pfandflaschen anfangen. Investiere ich für eine Pfandflasche mit 25 ct einen Aufwand von fünf Minuten? Oder gehe ich lieber diese Zeit länger Arbeiten. Hier muss natürlich berücksichtigt werden, dass der Spaziergang zum Supermarkt ggf. meiner Gesundheit gut tut und mich entspannt.
  • Ähnlicher Sachverhalt: Für das Studium lernen oder die Zeit auf der Arbeit verbringen? Hier ist noch das Fiese, dass der mögliche Mehrverdienst eines besseren Studienabschluss in der Zukunft mit einkalkuliert werden muss. Zudem der Stolz, der sich vielleicht mit der besseren Note einstellt.
  • Ein typisches Frauenproblem: Ziehe ich die chicken, unbequemen Schuhe an, von denen ich Blasen bekomme, oder die bequemen, aber weniger chicken Schuhe?
  • Schaffe ich mir eine Putzfrau an oder nicht? Auf der einen Seite mag Hausarbeit auch einen Fitnessaspekt haben und eine Abwechslung darstellen. Auf der anderen Seite kann sie aber auch sehr nervig sein und zudem kann die gesparte Zeit gearbeitet werden oder mit einer Aktivität verbracht werden, von der man einen wesentlich höheren Nutzen bezieht als durch die gesparten Kosten.

Eine abschließende Betrachtung der Fälle ist kaum möglich. So viele Eventualitäten spielen dort mit hinein. Aber dennoch treffen wir täglich Entscheidungen aufgrund solcher Nutzenabwägungen.

Advertisements

Über Paul Herwarth von Bittenfeld
Lean & Agile IT-Unternehmer. Partner bei //SEIBERT/MEDIA & Founder von Rhein-Main-Startups.com. Weitere Erfahrungen in der Geschäftsführung von TwentyFeet GmbH, Gartentechnik.com GmbH, new-in-town GmbH und naturkostaktiv GmbH sowie hunderten Kundenprojekten gesammelt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: